Sechs Gründe wieso man im Sommer heißen Tee trinken sollte

Kaum hat sich das Wetter ein wenig abgekühlt, steht schon wieder die nächste Hitzewelle an. Viele Menschen greifen dann gerne zu kalten Getränken, weil sie denken, dass sie sich so was Gutes tun.

Auch, wenn eine kalte Apfelsaftschorle in der Tat ganz gut schmeckt, möchte ich euch hier trotzdem mal aufzeigen, wieso ihr an heißen Tagen lieber zu einer Tasse heißen Guayusa Tee von GuayuTea greifen solltet.

1. Es kühlt dich ab.

Das mag nach dem größten Paradoxon klingen: Eis löst tatsächlich eine Erwärmung des Körpers aus. Wenn wir im Sommer kaltes Wasser trinken, muss unser Körper den Temperaturunterschied durch eine stärkere Erwärmung ausgleichen, was zu noch mehr Überhitzung und damit verbundenen Problemen, wie Sonnenstich und Schwindel führt. Das Trinken von warmem Tee ermöglicht es dem Körper, sich zu entspannen, zu beruhigen und sich auf eine normale homöostatische Temperatur (Gleichgewicht) abzukühlen, ohne den Temperaturunterschied ausgleichen zu müssen.

2. Es hilft dir bei der Verdauung.

Bei heißem, feuchtem Sommerwetter kann unser Körper zu viel innere „Wärme“ und „feuchte“ Energien ansammeln, die pathogen werden und Krankheiten verursachen können. Besonders anfällig dafür sind die Verdauungsorgane. Der Verzehr von eisigen Speisen und Getränken schwächt unsere Verdauungsfunktion, insbesondere nach einer Mahlzeit, da sie den Blutfluss zum Verdauungssystem einschränken. Der Genuss von warmem Tee während und nach den Mahlzeiten trägt dazu bei, dass Ihre Verdauungsorgane glücklich bleiben.

3. Es hält dein Immunsystem stark.

Warme Tees fördern die Durchblutung und Nährstoffaufnahme im Körper. Der Konsum von kalten Getränken beschleunigt den Magen-Darm-Trakt, so dass die Organe die Nahrung nicht richtig aufnehmen können. Mit der Zeit, wenn der Körper nicht genügend Nährstoffe erhält, die für Wachstum und Reparatur benötigt werden, werden die Organe anfälliger für Kälte und damit verbundene Krankheiten.

4. Es hält deine Lungen gesund.

Ja, Lungenerkrankungen sind nicht nur mit Rauchen und Genetik verbunden. Langfristige Ansammlung von Kälte im Körper kann die Lungenfunktion wirklich schwächen, bis hin zur Entwicklung chronischer Krankheiten wie Sinusinfektionen, Allergien, Heuschnupfen und Asthma. Auf einer unmittelbaren Ebene führt übermäßige Kälte, die in den Körper eindringt, auch dazu, dass sich die Blutgefäße im Rachen verengen, und eine schwache Kehle ist anfällig für die Invasion durch pathogene Energien. Deshalb wurdest du hoffentlich mit Hühnersuppe anstelle von Eis gefüttert, als du als Kind eine Erkältung hattest! Wärmerer Körper = gesündere Lunge.

5. Es verhindert Probleme mit der reproduktiven Gesundheit.

Das Trinken von warmem Tee fördert die Durchblutung. Ein übermäßiger Kaltwasserverbrauch kann sich negativ auf das Fortpflanzungssystem auswirken und Menstruationsstörungen, Krämpfe und schließlich beeinträchtigte physiologische Funktionen wie Unfruchtbarkeit verursachen. Die Überakkumulation von Kälte erzeugt auch Feuchtigkeit: die perfekten Bedingungen für Dinge wie Bakterien, Pilzen und Parasiten.

6. Es hilft dir, Gewicht zu verlieren!

Eines der dämlichsten Dinge, die ich beim Aufwachsen gehört habe, war, dass Eiswasser den Stoffwechsel beschleunigt. Eis löscht nicht nur buchstäblich die innere Wärme, die Ihr Stoffwechsel ist, sondern auch kalte Umgebungen helfen buchstäblich, Fett in deinem Körper zu verfestigen. Denk daran, wie das Fett hart wird, wenn du sautiertes Essen in den Kühlschrank stellst. Du musst das nicht auch noch mit deinem Magen machen. Warme Flüssigkeiten können dazu beitragen, dass Fettspeicher zur Energiegewinnung genutzt werden, weshalb Tees als wichtiges Hilfsmittel zur Gewichtsabnahme angesehen werden. Und wenn die Portionskontrolle dein Problem ist, kann das Weglassen der Eiswürfel dir helfen, wieder in Kontakt mit den Fülle-Signalen deines Körpers zu kommen: Eis auf deinen Bauch zu legen, wird die Empfindungen und Schwellungen reduzieren, so wie wenn du einen blauen Fleck einfrierst.

Ok – das Trinken von warmem Tee anstelle von einem kalten Getränkes im Sommer kann etwas gewöhnungsbedürftig sein (obwohl es so sehr wichtig ist). Aber denkt daran, dass diese Gewohnheit von Menschen stammt, welche in heißen Regionen wohnen und eine sehr lange Zeit überdauert hat.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.